Zahnarztpraxis Dr. Fiedler & Dr. Rusetzki in Dresden Neustadt

Die Gründe, warum ein Zahnnerv entfernt werden muss, sind unterschiedlich. Tiefe Karies, sehr tiefe Füllungen oder auch Unfälle können die Ursache für eine Entzündung sein. Der durch Bakterien infizierte Nerv schmerzt heftig, stirbt ab und kann in der Folge einen Bakterienherd im Knochen bilden.

Um einen Nerv zu entfernen, wird der Zahn zunächst eröffnet. Jede Zahnwurzel enthält mindestens einen Nervkanal, große Backenzähne mit 3 oder 4 Wurzeln haben dementsprechend 3 bis 4 Wurzelkanäle. Diese Wurzelkanäle werden mit kleinen Feilen gesäubert und mit desinfizierenden Lösungen gespült, bis der Zahn schmerzfrei ist. Moderne Aufbereitungsgeräte und die Verwendung extrem biegsamer Einweg-Titanfeilen helfen, die Behandlung stressfrei zu gestalten und auch schwierige, gekrümmte Wurzelkanäle vollständig zu reinigen.

Abschließend werden die Kanäle mit einem Füllmaterial bis zur Wurzelspitze gefüllt und der Zahn kann jetzt dauerhaft und schmerzfrei erhalten bleiben.

Um den langfristigen Erhalt des Zahnes zu gewährleisten, sollten nervtote Zähne nach erfolgter Wurzelbehandlung in der Regel überkront werden.

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?

Rückruf & Terminvereinbarung

Sie wünschen weitere Informationen oder möchten einen Termin vereinbaren? Wir rufen Sie gerne zurück.

oder